Samstag, Oktober 31, 2009

Mal ne Geschäftsidee

Eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis Twitter, der Mikroblogging-Dienst für Makro-Egos, die Leute auf den Plan ruft, die aus allem eine Geschäftsidee machen, Hauptsache, es kommen ein paar hippe Buzzwords vor.

Deswegen hier schon einmal das, was von irgendwelchen Idioten todsicher schon bald massenhaft per Google-Ads oder in windigen Presseerklärungs-Diensten als ganz großes neues Ding verbreitet wird und dann, sagen wir, drei, vier Monate später, bei Jauch diskutiert wird.

Und wie könnte das aussehen?
Na so:
Keine Zeit zum Twittern? Ich twittere für Sie!
Im Basispaket für 95,89/mtl enthalten: 50 Follower ab Start, 90 witzige Nonsense-Bemerkungen, fünf Kurzrezensionen von Büchern der aktuellen Spiegel-Bestsellerliste (zwei Genres zur freien Auswahl), vier Links zu ultrahippen Songs.
Das Erweiterungspaket (150/mtl) enthält zusätzlich eine Sozialleben-Simulation (insgesamt sechzehn Dialoge/mtl mit einer fiktiven Person zu Themen wie gemeinsamer Kneipenabend, Kino- oder Restaurantbesuch). In der de luxe-Variante sind weitere Optionen wie heftige Flirts, nächtliche Dialoge mit sexuellen Anspielungen und Eifersuchtsdramen buchbar, Preise auf Anfrage.



Ach ja, Anmerkung an die Usual Suspects: Buchstabiert Ironie :-D

2 Comments:

Blogger Anja said...

eeeew, aber wer will den bücher von der spiegel bestseller liste rezensieren???

11:18 nachm.  
Anonymous Nixi said...

Twitter, der Mikroblogging-Dienst für Makro-Egos


Weltklasse! :-)

8:22 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home