Sonntag, Oktober 26, 2008

Wie eine (ziemlich häßliche) Gardine Bestandteil einer antisemitischen Verschwörungstheorie wurde

Es ist ja immer wieder beängstigend festzustellen, mit was für Irren man einen Planeten teilt.
Zum Glück gibt es ja aber auch noch ein paar Denkenkönnende.
Hier eine wunderschöne Geschichte über eine Blümchengardine und herbeihalluzinierte Davidsterne.

1 Comments:

Anonymous RedJan said...

Ich hoffe doch, daß niemand die Absicht hat, einen Planeten zu teilen.

Die Ornamente sehen übrigens den Dingern, mit denen ich als Kind gerne durch Zusammenstecken gebaut habe, sehr ähnlich.

1:09 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home